Tagesstätte bei Pigna - Eine sinnvolle Tagesstruktur

In der Tagesstätte finden Menschen mit Behinderung eine auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Tagesstruktur und eine sinnvolle Tätigkeit. Hier können sie Gemeinschaft pflegen, sich austauschen und an Beschäftigungsprogrammen teilnehmen.

Menschen mit Behinderung, die nicht in einer Werkstatt oder dem Dienstleistungsbetrieb beschäftigt werden können, besuchen bei Pigna die Tagesstätte. Hier finden insgesamt 55 Menschen mit besonderen Bedürfnissen eine Tagesstruktur, die ganz ihren individuellen Bedürfnissen und Möglichkeiten entspricht. Um diesen Ansatz des weitgehend persönlichen Begleitens umsetzen zu können, unterscheidet Pigna zwischen verschiedenen Angeboten.

Atelier im Graswinkel

Die Besucherinnen und Besucher der Ateliers im Areal Graswinkel profitieren von einer ganzheitlichen, klar definierten Tagesstruktur. Von morgens bis abends werden sie individuell und ohne Produktionsdruck gefördert. Das Atelier als Arbeitsplatz trägt zum Gefühl bei, gebraucht zu werden und etwas Sinnvolles zu tun. Beim Malen, Musik hören und machen, Werken und Gestalten fördert Pigna die musisch-kreativen Fähigkeiten der Besucherinnen und Besucher der Tagesstätte. Kognitiv wichtige Aspekte werden durch gezielte Aufgaben, bei Gesellschaftsspielen oder beim Geschichten erzählen gefördert. Entsprechend der individuellen Bedürfnisse entspannen die Besucherinnen und Besucher bei basalen Angeboten.

Tagesstättenplätze in den Werkstätten

Die Tagesstätten in den Werkstätten Kloten und Bülach ermöglichen es Klientinnen und Klienten, ihren Arbeitstag ganz oder teilweise möglichst integriert in der Werkstatt zu verbringen. Sie profitieren dabei von der Werkstatt-Atmosphäre, ohne dass sie produktive Tätigkeiten verrichten und somit einem entsprechenden Druck ausgesetzt sind.

Park

Ergänzt wird das strukturierte Angebot des Ateliers mit dem Pigna Park. Die Benutzung des Parks soll zur Balance von vorgegebener, organisierter Aktivität und eigenständigem Tun oder Sein im strukturierten Wochenablauf beitragen. Im Pigna Park wird vorwiegend auf die Selbstwirksamkeit gesetzt. Dazu animieren verschiedene sensorische Reize sowie das Angebot für grob- und feinmotorische Aktivitäten. Im Park dürfen die Besucherinnen und Besucher aber auch einfach die Ruhe geniessen ohne etwas tun zu müssen.

Seniorenclub

Bewohnerinnen und Bewohner, die nicht mehr oder nur noch teilweise in der Werkstatt, dem Dienstleistungsbetrieb oder im Atelier arbeiten, können den Seniorenclub besuchen. Von 10 bis 16 Uhr bietet der Seniorenclub die Möglichkeit an verschiedensten Aktivitäten teilzunehmen. Es wird gemeinsamen gekocht, gebacken oder gebastelt und es werden Gesellschaftsspiele gespielt. Die Aktivitäten und die Teilhabe unterstützen den Erhalt von Fähigkeiten und der Lebensqualität.

Zusätzliche Angebote

Die Ateliers bieten auch zusätzliche Aktivitäten wie z.B. Wasser- und Bewegungsaktivität, Arbeit und Begegnung im Tiergehege oder Ausdrucksmalen. Diese Angebote unterstützen die Besucherinnen und Besucher der Tagesstätte in ihrer persönlichen, emotionalen, kognitiven und körperlichen Entwicklung.

Tagesstruktur Wohnen

Diejenigen Bewohnerinnen und Bewohner, die nur teilweise oder gar kein Angebot der Werkstätten oder Tagesstätten in Anspruch nehmen, können sich im Wohnbereich selbständig oder in Begleitung des Personals aufhalten. Im Wohnbereich werden einzelne Sequenzen von Besuchen aus den Ateliers angeboten. Geschätzt wird die Teilnahme an Feierlichkeiten und Festen der strukturierten Tagesstruktur.

------------------------------------------------------------------------------
Wissenswertes für (neue) Klienten und Angehörige finden Sie rechts im Eingangsbereich.